Coming up......

Leider keine Einträge vorhanden!
< Starke Aufholjagd wird nicht belohnt
24.06.2017 07:43 Alter: 117 days
Kategorie: Herren
Von: Lukas Huber

Rückspiel in Wiesbaden

Am kommenden Samstag stellen sich die Gießen Golden Dragons den Phantoms zum zweiten Hessenderby der GFL2-Saison. Während das Heimspiel zum Anfang der Spielzeit mit 34-7 deutlich gewonnen werden konnte, erwartet die Mannschaft von Head Coach Michael Anderl in Wiesbaden eine deutlich schwierigere Partie.


 

„Wiesbaden hat seine Leistung im Saisonverlauf deutlich gesteigert. Besonders der 19:0-Erfolg der Phantoms in Nürnberg hat mich sehr beeindruckt. Ich erwarte ein komplett anderes Spiel als noch im Hinspiel, nicht zuletzt wegen der Neuverpflichtungen.“, so der Dragons-Coach vor der Partie im Wiesbadener Europaviertel. Anderl spricht damit die Verpflichtung der beiden US-Amerikaner Tyrell Blanks und Cordarious Mann an. Receiver Blanks wurde schnell zu einer der Lieblingsanspielstationen von Quarterback Preston Rabb, während sich Mann die Spielzeit auf der Running Back-Position mit Jannis Fiedler teilen muss. In der Defensive warten die Footballer aus der Landeshauptstadt weiter mit Import-Linebacker Nicolas Reyna und dessen Landsmann Davarus Shores auf. In der Ligastatistik steht die Phantoms-Defense mittlerweile auf Platz eins der Südstaffel. „Die Wiesbadener bringen immer sehr viel Druck auf den Quarterback. Das wird ein hartes Stück Arbeit für unsere Offense.“, weiß Anderl jetzt schon.

Mit ihrer Leistungssteigerung konnten die Wiesbaden Phantoms den schlechten Saisonstart ausmerzen und sind mittlerweile in der Tabelle auf Platz drei, einen Platz hinter den Golden Dragons, geklettert. Nach den Auftaktniederlagen gegen Aufsteiger Albershausen und gegen die Dragons folgten Siege gegen das Schwergewicht Nürnberg, Tabellenführer Ravensburg und die Razorbacks aus Fürstenfeldbruck. Sogar beim alljährlichen Favoriten aus Kirchdorf sprang ein Unentschieden heraus und so dürften die Footballer aus Wiesbaden mit ordentlich Schwung zur Revanche gegen die MTV-Footballer ansetzten.

Die Gießen Golden Dragons wollen dagegen nach zuletzt zwei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Wieder mit von der Partie sein wird US-Safety Joseph Smith, der nach einem Platzverweis für ein Spiel gesperrt war. Auch Neuzugang Jonathan Clark, der in Kirchdorf aufgrund des Trainingsrückstandes eher zurückhaltend eingesetzt wurde, dürfte kommenden Samstag öfters zum Zuge kommen. In der Offensive sieht es im zuletzt unter Personalmangel leidenden Receiver-Corps wieder besser aus.

Das Spiel im Wiesbadener Europaviertel findet am 24. Juni um 17 Uhr statt.