Coming up......

Leider keine Einträge vorhanden!
< Überraschung im ersten Viertel verspielt
11.09.2017 20:43 Alter: 93 days
Kategorie: Jugend
Von: Rolf Thielmann

Dragons U19 vor Aufstieg in die Jugend-Bundesliga

Finale der Regionalliga Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland auf dem MTV-Kunstrasenplatz.


 

Nach einer regulären Saison mit starken Leistungen in der Gruppenphase stehen die Nachwuchsspieler der Gießen Golden Dragons am Samstag, den 16. September um 16 Uhr im Finale der Regionalliga Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland. Gegner werden die Trier Stampers sein, die das mit Abstand stärkste Team in ihrer Gruppe waren.

In sogenannten gruppenübergreifenden "Interconference"-Spielen haben die Dragons im Saisonverlauf bereits zwei Siege gegen Trier erspielt. Von daher sind die Dragons auf dem Papier wohl als Favorit anzusehen. Allerdings ist das Team nach der Sommerpause aufgrund einiger studiums-, berufs- oder persönlich bedingten Abgängen nicht mehr mit der Mannschaft vor der Gruppenphase zu vergleichen. Daher galt es im Vorfeld des Finalspiels diese Abgänge zu verkraften und das Team so umzubauen, dass es trotzdem noch schlagkräftig genug ist, einen starken Gegner zu besiegen. Ein Positivum ist hierbei die Rückkehr eines starken Spielers auf der Offense-Line.

Eine Generalprobe für das Finale war ein Scrimmage mit Testspielcharakter gegen die Schwalmstadt Warriors am ersten Septemberwochenende. Der Trainerstab um Head Coach Rolf Thielmann musste vieles ausprobieren und sehen, ob die nötigen Umstellungen Erfolg versprechen. Gegen die Warriors, einem Gegner aus der unteren Liga, war das sicherlich kein Vergleich zu den Trier Stampers, aber die Spieler erhielten Gelegenheit, das in kurzer Zeit gelernte erstmals gegen fremde Gegenspieler umzusetzen. Thielmann zeigte sich demnach zufrieden: "Ein Scrimmage ist natürlich nicht mit einem Finalspiel gleichzusetzen. Dennoch haben unsere Spieler gezeigt, dass wir in der Lage sind, Abgänge zu kompensieren. Im Finale kommt es darauf an, ob das auch unter Stress gelingt und wie stark Trier nach der Sommerpause auftritt."

Es verspricht auf jeden Fall ein spannendes Spiel zu werden, in dem die Dragons ein Ausrufezeichen hinter ihre Bewerbung für den freiwerdenden Platz in der GFL-J setzen können.

Das Finalspiel am 16. September findet auf dem heimischen MTV-Sportgelände im Heegstrauchweg statt.  Kickoff der Partie ist um 16 Uhr.